Echtraum Möbelschlosserei, Berlin

Stadtführungen durch Berlin-Mitte

Berlin-Mitte ist ein Bezirk wie kein anderer Berliner Bezirk. Natürlich, die berühmteste aller Strassen, die Strasse Unter den Linden mit  Altem Museum, Humboldtpalais, Opernforum und an ihrem westlichen Ende, das Brandenburger Tor. In der Nähe des Auswärtigen Amtes bangt die Friedrichswerdersche Kirche um ihre Standfestigkeit und Architekten, die die URurenkel Schinkels seien könnten, treiben ihr Unwesen. Touristische Exzesse stossen auf Berliner Gediegenheit. Egal wo man beginnt, Berlin-Mitte ist immer aufregend, hintergründig und faszinierend. Die Rosenthaler Vorstadt mit der Elisabethkirche und der verwunschenen Gegend um die Ackerstrasse – die Klosterstrasse mit den Überresten des Franziskanerklosters, die Sophienstraße mit ihrer barocken SophenKirche und ihrem stillen Charme, die Auguststrasse mit Galerien, Clärchens Ballhaus und einem alten jüdischen Waisenhaus, in dem jetzt die Berliner Boheme speist. Die Oranienburger Straße mit ehemaligem Postfuhramt und jüdischer Synagoge, die den Betrachter mit ihrer goldenen Kuppel in Staunen versetzt. Die Große Hamburger Strasse mit dem Grab Moses Mendelssohns, der mit Nicolai und Lessing die Aufklärung vorantrieb und mit dem Ort, von dem aus zehntausende jüdischer Mitmenschen in den Tod getrieben wurden –  bizarr die Reinhardstrasse mit Bunker nebst Kunstsammmlung. Berühmt die Luisenstraße mit der Charité, die Chausseestraße mit dem Dortheenstädtischen Friedhof und dem Brechtgrab. Das ehemaligen Stadions der Weltjugend verwandelt in einen verfassungsschutzkoloss  – so vieles und viel mehr gibt es in Berlin-Mitte zu entdecken!

Touren

Konditionen unter Preise siehe „Freitags- Touren

  • Ab durch die Mitte!
  • Rund um den Hackeschen Markt
  • Vom Gendarmenmarkt zum Lustgarten
  • Unter den LInden

Schreibe einen Kommentar